Hier ein Diskussionspapier aus meiner ersten Zeit als wiss. Mitarbeiter im Bundestag. Das Thema "Shareholder Value" war damals hoch aktuell, eine kurze inhaltliche und politische Bewertung aber oft Mangelware. Das Papier ist von mir im Umfeld der Entstehung des globalisierungskritischen Netzwerks ATTAC in Deutschland in die Debatte eingespeist und dort diskutiert worden. 

 

Außer stilistischen Änderungen habe ich das Papier nicht überarbeitet. Die Aktualität des Themas steht außer Frage und die Argumentation von 1999 hat sich mit den Jahren mehr als bestätigt. Allein das Datenmaterial wäre zu aktualisieren - habe aber im Moment dafür keine Zeit und Lust.

 

Download
Policy Paper 01/1999 - Shareholder Value
Shareholder Value_cchristen 011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.2 KB

 

Ein weiteres Papier von 1999, in dem ich die in Wissenschaft, Politik und Medien rauf und runter behandelte Frage zu den Effekten der Globalisierung für die Beschäftigungsentwicklung diskutiere. Auch wenn die Debatte um die Globalisierung seit 2007/08 merklich von der medialen Bildfläche verschwunden ist, sind die damals formulierten Zusammenhänge nach wie vor richtig.

 

Download
Policy Paper 02/1999 - Globalisierung und Beschäftigung
Globalisierung und Beschäftigung_cchrist
Adobe Acrobat Dokument 443.2 KB

 

Das Papier zu Multinationalen Konzernen (MNK), ausländischen Direktinvestitionen (ADI) und der Debatte um ein internationales Investitionsregime habe ich im Umfeld der Arbeit in der Enquete-Kommission Globalisierung des Bundestages geschrieben. Leider wurde der Themenkomplex in der Kommission nicht mehr ausführlich berabeitet.

 

Download
Policy Paper 01/2001 - MNK, ADI und Investitionsregime
MNK-Direktinvestitionen-Investitionsregi
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Das Papier ist im Umfeld intensiver Debatten mit KollegInnen bei ATTAC entstanden. Ich habe die Anregungen aufgegriffen und zentrale Argumente um die einsetzende "Riester-Reform"  kritisch diskutiert. Der damalige Hype um Börsen und Aktien (die dotcom Blase war noch nicht geplatzt, der Neue Markt sah noch frisch und jung aus) machte eine rationale Argumentation nicht gerade leicht. Zugleich habe ich das Papier genutzt, um erste Überlegungen meiner späteren Promotion zu sammeln und zu diskutieren.

 

Download
Policy Paper 02/2001 - Privatisierung der Alterssicherung
Privatisierung der Alterssicherung_CChri
Adobe Acrobat Dokument 848.6 KB